Petit Chapeau

Dein Travel Blog für die Seele
wishlist

Yellow – Mein Geburtstag, was ich am Sommer so liebe und warum der Weg das Ziel ist

12. Juli 2018

Meine top 5 Highlights im Sommer

Im Sommer da lacht mein Herz, Summerheart heißt eine meiner Lieblingsbands und im sonnigen Juli bin ich geboren. Ein absolutes Sommerkind also! Was ich am Sommer liebe? Da wären zum Beispiel die warmen Nächte, Mitternachtseis und sehr späte roséfarbene Sonnenuntergänge. Die Tage werden länger, die Nächte kürzer aber umso intensiver. Alles erwacht zum Leben und irgendwo ist irgendwie plötzlich auch alles möglich. Weil so viele Menschen aus meinem Freundes- und Familienkreis Geburtstag haben, ist der Juli wie ein verlängertes Weihnachten mitten im Sommer. Ich leite den Geburtstagsmarathon Anfang des Monats ein und dann geht’s erst richtig los.

Sonnenblumen

Kaum eine andere Blume vermag mir so gute Laune zu schenken wie die Sonnenblume! Ich weiß nicht wie sie es schafft, vielleicht weil sie sogar optisch der Sonne gleicht, sich ihr unablässig entgegenstreckt und selbst zu einer kleinen perfekten Sonne wird. Vielleicht weil sie kargen Landschaften wie durch Magie Leben einhaucht. Auf jeden Fall war es schon immer einer meiner allergrößten Wünsche eines Tages in einem Meer aus Sonnenblumen Fotos zu machen. Und dann war es soweit. Plötzlich und völlig überraschend. Nichtsahnend fuhren wir an meinem Geburtstag von Sevilla Richtung Cádiz als die ersten gelben Ozeane die Landschaft überschwemmten und ich meinen Augen gar nicht glauben konnte was sie da sahen! Es war mehr als überwältigend! Und was für ein Zufall, dass ich mich an diesem Tag sogar für einen sonnengelben Sommerpullover entschieden habe. Kein schöneres Geschenk konnte ich mir vorstellen als diesen Moment, der sich anfühlte wie Schwimmen in einem Sonnenblumenfeld. Abtauchen, ausatmen und wieder hoch zur Sonne, wo der beste Geburtstag seit langem auf mich wartete. Eigentlich wollten wir zum Strand doch noch spektakulärer, als die Ankunft selbst, war die Reise. Dieser Augenblick zeigte mir eindeutig, dass der Weg das eigentliche Ziel ist. Deswegen seid wachsam und achtsam, verschließt nicht die Augen vor der Gegenwart, die so wundervoll ist. Denn vor lauter Ziel verliert man schon mal häufiger den Weg. Aber das Leben ist keine Warteschlange, sondern ein Abenteuer.

Europa im Sommer

Europa im Sommer ist einfach magisch. So viele Länder erstrahlen, werden noch lebendiger und laden zu wunderbaren Sommergeschichten. Deswegen packt eure Sachen, bucht ein Flugticket, steigt auf euer Rad, setzt die Segel oder macht einen Roadtrip mit dem Auto zum Meer. Reist mit leichtem Gepäck und kommt mit ganz vielen Eindrücken und Erinnerungen zurück. Ihr werdet es nicht bereuen, für ein paar Tage komplett loszulassen und einfach mal dem Weg und dem Leben zu vertrauen.

Cinque Terre Italien

“Look at the stars, look how they shine for you…”

So, einmal ein Ohrwurm zum mitnehmen! Der sternenklare Himmel schickt uns im Sommer Einladungen zum Träumen. Wer braucht schon schicke Partys wenn die Natur uns doch jeden Tag zur schönsten Partys der Welt einlädt? Einfach auf eine Wiese legen und sich verzaubern lassen, bis man das Gefühl hat, sich in den unendlichen Weiten der Sterne in einem Tanz aufzulösen. Satelliten blinken auf als würden sie einem zuzwinkern, Sternschnuppen fliegen von Augenwinkel zu Augenwinkel und plötzlich ergibt alles einen Sinn. Nirgendwo fühle ich mich verbundener mit dem Universum als unter den Sternen.

Keep it simple!

Sommerkleider, das Gefühl von Leichtigkeit und Einfachheit. Das Schöne an dieser Jahreszeit ist, dass man gar nicht viel braucht. Hier stimmt einfach der Spruch: “Weniger ist mehr!”
Ein, zwei Kleidungsstücke, eine Sonnenbrille, und eine Korbtasche. Fertig ist ein schönes Sommer Outfit. Am besten barfuß am Strand oder im Garten. Leichter, freier und einfach gut für die Seele – so fühlt sich Sommer an.

Sardinien

Lemonade please! Wenn das Leben mir Zitronen gibt, mache ich super leckere Limonade mit Limetten daraus

Es geht nichts über erfrischende Früchte wie Erbeeren, Wassermelonen oder Papayas im Sommer. Was anderes kann man sich manchmal bei den hohen Temperaturen auch schwer vorstellen. Seit bereits mehreren Jahren esse ich jeden Tag Früchte. Doch im Sommer nimmt meine Früchtekost noch einmal enorm zu. Überall gibt es Kirschen, Himbeeren und Zitronen, aus denen ich mir hin und wieder kühle Limonade mache. Gerne füge ich auch ein paar Limetten und frische Minze dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*