Petit Chapeau

Dein Travel Blog für die Seele
travel

Wenn Träume fliegen lernen – 8 Dinge, die du über Kappadokien wissen willst

14. November 2018

*Anzeige

Stellt euch vor es gäbe einen Ort, der die Filme „Oben“ und „Wenn Träume fliegen lernen“ vereint – dann würde es wohl einen neuen wunderbaren Film namens Kappadokien geben.

Wie schnell aus nur einem einzigen Gedanken plötzlich Realität werden kann, wurde mir bewusst, nachdem unsere Flüge nach Kayseri tatsächlich plötzlich gebucht waren und es sozusagen kein Zurück mehr gab an den Ort zu reisen, von dem ich schon so lange geträumt habe. Aber fangen wir erst einmal ganz vor vorne an: Bestimmt kennt ihr von Instagram die vielen traumhaften Bilder von unzähligen Heißluftballons, die gleichzeitig im Himmel schweben oder gerade abheben? Nein, da geht es nicht um die Fortsetzung von „Oben“ dem Disneyfilm, sondern um den märchenhaften Ort Kappadokien in Zentralanatolien in der Türkei. Für Entdeckungen wie diese bin ich Instagram dann doch sehr dankbar, denn davor habe ich ehrlich gesagt noch nie etwas von diesem Ort gehört. Man kann zwar über Instagram schimpfen wie man möchte aber ich finde es wunderbar, dass wir durch die App Einblick in so viele wunderschöne Länder und Orte dieser Welt bekommen abseits der „üblichen Verdächtigen“ wie beispielsweise den Grand Canyon oder Paris, Rom und Co. Nicht, dass diese Orte schlechter oder langweiliger seien, sie sind und bleiben sehenswert aber mein Herz schlägt mittlerweile auch für unbekanntere Gebiete. Wobei Kappadokien in der Türkei alles andere als unbekannt ist, werden dort fast alle Telenovelas des Landes gedreht, Hochzeiten gefeiert und regelmäßig Magazin Shootings veranstaltet. In Deutschland kennen jedoch immer noch nicht allzu viele Menschen Kappadokien, daher hoffe ich, dass ich dir mit meinem Blog Post, diesen märchenhaften Ort etwas näher bringen und meine Erfahrungen mit dir teilen kann.

1. Ein Ort vor unserer Zeit  –  Kappadokien

Kappadokien, auch Göreme-Kappadokien genannt, liegt im Zentrum eines Gebiets mit ehemals intensiver vulkanischer Tätigkeit, die zum heutigen surreal wirkenden Landschaftsbild entscheidend beitrug. Seit 1985 wurde die Region aufgrund ihrer umfangreichen Kulturgeschichte und der weltweit einzigartigen Landschaft von der UNESCO als Weltkulturerbe und Weltnaturerbe offiziell unter Schutz gestellt. Vor vielen Millionen Jahren lagerte sich in dieser Region Tuffasche ab, die durch etliche Vulkanausbrüche in die Luft gestoßen wurde. Durch jahrelange geologische Prozesse entstanden auf diese Weise faszinierende Täler mit den weltweit einzigartigen sogenannten Feenkaminen. Bereits 7500 vor Christus gab es Besiedlungen verschiedener Herrschaften und Völker, die sich im Laufe der Zeit immer wieder änderten. Kappadokien gilt als eines der wichtigsten frühchristlichen Zentren der Welt. Bis ins 20 Jahrhundert lebten hier Christen und bis heute gibt es 3000 Kirchen in den Felsformationen, die von verfolgten Christen und den damals in dem Gebiet lebenden Menschen, ausgehöhlt worden sind, um sich darin zu verstecken und Zuflucht zu finden. Außer den Höhlenkirchen entstanden auf diese Weise auch die typischen Höhlenwohnungen, die teilweise sogar unterirdisch sind und bis zu zehn Stockwerke in die Tiefe gehen. Mittlerweile gehören diese Höhlen zu den beliebtesten und erstaunlichsten Sehenswürdigkeiten der Region. Die berühmtesten unterirdischen Städte sind Derinkuyu und Kaymakli im gleichnamigen Ort in der Provinz Nevşehir 29 Kilometer südlich der Provinzhauptstadt.

2. Organisation – Wie plane ich meine Reise nach Kappadokien?

Von der Pauschalreise über Busrundreisen bis hin zur Individualreise ist alles möglich. Die Rundreisen dauern meistens mindestens 7 Tage und bieten viele Sehenswürdigkeiten in recht kurzer Zeit. Außerdem werden sie oft in Kombination mit anschließendem Badeurlaub angeboten. Wir haben uns jedoch für eine Individualreise entschieden, die wir auch selbst zusammengestellt haben weil uns hauptsächlich Göreme interessierte und wir auch leider nicht allzu viel Zeit für eine längere Reise hatten. Außerdem bevorzugen wir in der Regel Individualreisen, da wir so als Reisende viel flexibler und entspannter sein können. Auf diese Weise können wir unsere Reise dann auch so gestalten, wie wir möchten und dort länger bleiben, wo es uns am besten gefällt.

3. Flughäfen

Zunächst hieß es für uns den richtigen Flughafen zu finden. Kappadokien erreichst du am besten, je nach gewähltem Reiseverlauf, über diese drei Flughäfen:

1.Flughafen: Nevsehir: Dieser kleine Regionalflughafen ist nur eine halbe Stunde Autofahrt von Göreme entfernt und wird in der Regel nur aus Istanbul und Ankara angeflogen. Hier hat man den wunderbaren Vorteil, dass der Flughafen in der Nähe großer Sehenswürdigkeiten ist.

2. Flughafen Kayseri: Der ebenfalls eher kleine Flughafen befindet sich in der Millionenstadt Kayseri und ist ungefähr eine Autostunde von Kappadokien entfernt. Dieser Flughafen hat ebenfalls eine sehr gute Anbindung an Istanbul und Ankara, zudem gibt es aber auch  (wenn auch nur sehr wenige) internationale Flüge. Wir haben uns für diesen Flughafen entschieden weil unser Hotel den Transfer nur für binnenländische Flüge angeboten hat, aber dazu gleich mehr.

3. Flughafen Antalya: Die typischen Kappadokien Rundreisen starten in der Regel in Antalya. Von dort aus geht es über Konya nach Kappadokien. Dieser Flughafen bietet sich jedoch nur an, wenn du mit einer Reisegruppe verreist oder einen ganzen Road Trip machen möchtest, da die Fahrt von Antalya nach Kappadokien mehrere Stunden dauert. Falls du wirklich nur nach Kappadokien reisen möchtest, empfehle ich daher die ersten beiden genannten Flughäfen.

4. Flüge

Die Flughäfen Kayseri und Nevsehir werden nur von wenigen deutschen Städten direkt angeflogen (z.B. von Stuttgart). Mehr Auswahl bei den Flügen hast du jedoch mit einem Zwischenstopp in Istanbul oder Ankara. Wir haben uns letztendlich für einen kurzen Aufenthalt in Istanbul entschieden, da wir auch noch nie in Istanbul waren und die Stadt schon lange mal besuchen wollten. Nach den passenden Flügen kannst du auf Skyscanner oder Kayak schauen. Die Flugpreise für die nationalen Flüge variieren, liegen jedoch meistens zwischen 50€ und 100€ pro Person. Der Großteil der Flugverbindungen geht über die Flughäfen Istanbul Atatürk, Istanbul Sabiha Gökcen und Ankara Esenboga nach Kayseri. Die Flugpreise von Deutschland nach Istanbul betragen, je nach Buchungszeitraum und Jahreszeit, zwischen 100 €und 200€.

Aussicht von der Terrasse im “Sultan Cave Suites Hotel”

5. Transfer

Beim Transfer hast du auch mehrere Möglichkeiten:

Sammeltransfer: Der Sammeltransfer ist eine der besten Möglichkeiten, um vom Flughafen nach Kappadokien zu kommen. Häufig wird ein Sammeltransfer bei der Buchung vom Hotel angeboten. Wir sind mit einem Sammeltransfer gefahren und haben 30 Türkische Lira pro Person und Strecke bezahlt. Die Fahrt dauerte exakt eine Stunde und da die anderen Reisenden ganz in der Nähe von unserem Hotel ausgestiegen sind, gab es auch keinerlei Verzögerungen. Uns wurde jedoch dieser Transfer zum genannten Preis nur für Abholung bei einem nationalen Flug angeboten. Ursprünglich wollten wir eigentlich nur nach Kappadokien reisen aber in Kombination mit der Neugierde auf Istanbul und dem angebotenen Transfer, dachten wir uns, dass es eine gute Idee sei, Kappadokien mit Istanbul zu kombinieren. Und das war es auch 🙂

Privat Transfer: Mit dem Privat Transfer haben wir selbst keine Erfahrungen gemacht aber es gibt auch die Möglichkeit einen Privat Transfer zu organisieren, bei dem pro Fahrstrecke gezahlt wird und es dadurch nicht wesentlich teurer werden soll, als mit einem Sammeltransfer zu fahren.

Taxi: Die Fahrt mit dem Taxi nach Kappadokien ist eher nicht zu empfehlen, da es einfach viel teurer ist im Vergleich zum Sammeltransfer oder dem Privat Transfer.

Öffentliche Verkehrsmittel: Es gibt auch öffentliche Verkehrsmittel vom Busbahnhof „Otogar“ (türkisch für Busbahnhof) in Kayseri. Die Busse fahren stündlich und ein Bus Ticket kostet ca. 15 Lira pro Person. Auch von Nevsehir gibt es Busverbindungen nach Kappadokien. Von beiden Flughäfen ist die Fahrt mit dem öffentlichen Bus jedoch wesentlich länger als mit einem Sammel-oder Privat Transfer.

Mietwagen
Einen Mietwagen kannst du bereits im Voraus oder aber an den Flughäfen und den einzelnen Urlaubsorten mieten. An sich ist die Anfahrt aus Kayseri oder Nevsehir nach Kappadokien sehr einfach, da die Urlaubsorte durch eine praktische Schnellstraße miteinander verbunden sind. Wir waren jedoch sehr froh darüber, mal ausnahmsweise keinen Mietwagen zu haben, weil wir fast alles zu Fuß erkundet haben und der Verkehr nicht unterschätzt werden sollte. In der Türkei lauern die meisten Gefahren im Straßenverkehr. Für uns war es definitiv entspannender keinen Mietwagen zu haben.

6. Hotels

Mithra Cave Hotel

Wenn du schon mal in Kappadokien bist, dann kann ich dir nur empfehlen, auch in einem Höhlenhotel zu logieren. Ich meine, wann hat man schon die Gelegenheit einfach mal in einem Höhlenhotel zu wohnen?  Wahrscheinlich nicht so häufig 😉 Alleine wegen dieser einmaligen Erfahrung lohnt es, sich für ein traditionelles Höhlenhotel zu entscheiden. Wir waren im Kelebek Special Cave Hotel, einem der ältesten Cave Hotels in Göreme, untergebracht und waren mehr als zufrieden über unsere Wahl. Unsere Höhlen Suite ging über zwei Etagen und ja wir haben uns ein bisschen wie Wilma und Fred Feuerstein gefühlt 😀
Das Hotel befindet sich in zentraler Lage von Göreme, ist aber dennoch sehr ruhig gelegen und nicht überfüllt mit Touristen, die ausschließlich Fotos und Videos machen wollen. Obwohl das Hotel während unserer Reise sehr gut gebucht war, ist nie Hektik entstanden und die Stimmung im Kelebek Hotel war stets entspannt und sehr angenehm. Gleich am Anfang hat man uns angeboten, die aufsteigenden Ballons auch mal auf der Terrasse vom Nachbar-und Partnerhotel Sultan Cave Suites anzuschauen, da man von dort mitunter eine der besten Aussichten hat. Größter VIP im Sultan Cave Suites ist definitiv Izmir, die hübsche Cockerspaniel Dame und mittlerweile ein professionelles Hundemodel, das auf Kommando posen und schauspielern kann. Ein wahrer Profi eben! Das Nachbarshotel machte auf uns einen sehr schönen Eindruck, auch wenn uns der morgendliche Trubel auf der Terrasse als Hotelgäste wohl mit der Zeit etwas zu viel wäre. Bestimmt kennst du die traumhaften Frühstücksbilder auf Instagram? Ich weiß ja nicht wie es dir geht, aber ich habe gedacht, dass die Menschen da wirklich frühstücken 😀 aber wie sich herausgestellt hat, lag ich vollkommen falsch! Eigens für die Fotos wird nämlich ein “Fake Frühstück” aufgestellt, was ich persönlich etwas irritierend fand…Daher waren wir zwar froh über die Gelegenheit im Sultan Cave Suites Bilder machen zu dürfen aber die Ruhe dann doch lieber in unserem Hotel genießen zu können. Ein weiteres Hotel, das uns sehr gut gefallen hat, ist das Mithra Cave Hotel, das außer der öffentlichen Terrasse für Hotelgäste, auch eine private Terrasse mit wirklich atemberaubender 360 °Aussicht bietet. Einen süßen Hotelhund namens Findik gibt es hier übrigens auch. Bei unseren Spaziergängen sind wir auch noch an weiteren einladenden Höhlenhotels vorbeigelaufen, waren aber im Großen und Ganzen sehr glücklich über unsere Hotelwahl. Lediglich der lahm gelegte Pool hat uns etwas enttäuscht, weil wir uns letztendlich hauptsächlich wegen dem Pool für das Kelebek entschieden haben und die Temperaturen zu unserer Reisezeit noch sehr angenehm waren. (Die wenigsten Hotels in Göreme oder Uchisar verfügen über einen Pool.) Der verwahrloste Pool glich jedoch eher einem Tümpel und passte optisch einfach nicht mehr zum restlichen Bild des gepflegten Hauses. Da wir jedoch sowieso sehr viel unterwegs waren, konnten wir im Endeffekt auf einen Pool verzichten.

Hotel Adressen

Kelebek Special Cave Hotel
Aydinli Mahallesi, Yavuz Sokak No:1 50180 Goreme/Nevsehir / TURKEY

Sultan Cave Suites
Aydinli Mah. Aydinli Sok. No:40 50180, Goreme, Nevsehir / TURKEY

Mithra Cave Suites
Aydınlı Mahallesi Akgül Sk. No:10 GÖREME/ TURKEY

Bis zu 150 Heißluftballons fliegen täglich – vorausgesetzt das Wetter spielt mit

7. Ballonfahrt

Heißluftballons haben mich schon immer magisch angezogen. Mittlerweile bevorzuge ich jedoch meine Füße auf dem Boden. Wir selbst haben daher zwar keine Ballonfahrt gemacht aber da du dich bestimmt fragst, ob und wie du eine Ballonfahrt in deinen Kappadokien Urlaub integrieren kannst, habe ich die wichtigsten Informationen für dich zusammengesucht:

Wie und wo kann ich eine Ballonfahrt buchen?
Eine Ballonfahrt kannst du vorab online bei unzähligen Reiseveranstaltern buchen oder direkt in deinem Hotel nachfragen. Oftmals kooperieren die Hotels mit den Veranstaltern von den Heißluftballonfahrten.

Wie viel kostet eine Ballonfahrt?
Der Preis hängt davon ab, mit wie vielen Personen du den Korb teilen möchtest 🙂 und wie lange du mit dem Heißluftballon unterwegs sein magst. Maximal dürfen 20 Personen mitfliegen. Der Standardpreis liegt für 45-60 Minuten bei 160 € pro Person. Die Fahrt sollte jedoch mindestens ein bis zwei Wochen vorher reserviert werden.

Um wie viel Uhr starten die Flüge?
In diesem Fall fängt der frühe Vogel den Wurm äh ich meine den Heißluftballon. Die Ballonfahrten starten nahe Uçhisar in der Regel noch in der Nacht. Nur im Winter fliegen die Ballons später ab. Ein Bus holt dich vom Hotel zwischen 4.00 und 4.30 in der Früh ab. Immerhin möchtest du ja auch den Sonnenaufgang auf keinen Fall verpassen 😉 Die Ballons starten aber auch so früh morgens weil die Luft kälter ist als tagsüber und somit die auftretende Thermik, die im Laufe des Tages entsteht, vermieden wird.

Ist es sicher mit einem Heißluftballon zu fliegen?
Wenn du Bedenken hast, kann ich dich beruhigen: Die meisten Agenturen, die die Heißluftballonfahrten vermitteln, sind absolute Profis, kennen die Ballonfahrer und bieten die Fahrten bereits seit mehreren Generationen an. Kapadokya Balloons in Göreme ist beispielsweise die älteste Ballonfahrer-Agentur in der Türkei mit den höchsten Passagierzahlen des Landes. Aufgrund der langjährigen Erfahrungen in der Region kennen sie die besten Startpositionen für erfolgreiche und schöne Ballonfahrten. Auf dieser Seite kannst du die verschiedenen Anbieter im ausführlichen Vergleich sehen.

“Fake Frühstück” im Sultan Cave Suites

8. Restaurants

Eins kann ich dir sagen: In Göreme wirst du definitiv nicht verhungern! Alleine wegen den Restaurants wäre ich gerne noch länger geblieben. Es gibt wirklich eine große Auswahl an wundervollen Cafés und Restaurants. Mein Befürchtungen, dass das Essen doch sehr fleischlastig sein könnte, waren unbegründet. Natürlich werden größtenteils Fleischgerichte serviert aber man findet fast überall auch leckere, vegetarische Alternativen. Obst, Gemüse und frische Kräuter in Göreme sind fester Bestandteil in der Küche. Am ersten Abend waren wir im Büyük Adana Kebap Göreme und waren völlig hin und weg von der Qualität und den üppigen Portionen! Wer bei Kebab jetzt an eine fettige Dönerbude denkt, liegt hier falsch. Bei Buyuk Adana handelt es sich um ein geschmackvoll eingerichtetes Restaurant mit großer Außenterrasse mitten in Göreme. Obwohl es auf der Karte offiziell keine vegetarischen Gerichte gibt, hat der Gastgeber gleich vorgeschlagen, etwas Vegetarisches zusammenzustellen. Das Essen war frisch zubereit und schmeckte absolut fantastisch! Wir hatten eine riesige Vorspeisenplatte mit traditionellem Fladenbrot aus dem Ofen, Antipasti, Tomaten, Joghurt Dip, Koriander, Petersilie, Karotten, Salat und noch viel mehr. Eigentlich waren wir schon nach der umfangreichen Vorspeise bereits satt aber auch das Hauptessen war so unglaublich lecker, dass wir natürlich alles aufgegessen haben.

Am zweiten Tag waren wir im romantischen Höhlen Restaurant Inci Cave Restaurant, das uns ebenfalls mit köstlichem Essen und magischer Atmosphäre vom Hocker gehauen hat. Das Inci liegt nur wenige Meter vom Kelebek Special Cave Hotel und wirkt mit seiner urigen Stimmung wie aus einem Märchen entsprungen. Aufmerksames, gastfreundliches Personal, übersichtliche Karte und höchste Qualität bei den Speisen runden den schönen Standort und die authentische Inneneinrichtung ab. Der türkische Reis im Restaurant ist ein wahrer Gaumenschmaus.

Am dritten Abend probierten wir das „Turkish Ravioli“ aus, ein relativ neues Restaurant, das erst seit ein paar Monaten geöffnet hat. Hinter „Turkish Ravioli“ verbergen sich köstliche türkische Teigtaschen mit Fleisch-oder Käsefüllung, die ganz klassisch mit Knoblauch-Joghurt und einer Sauce aus Butter und Paprikapulver serviert werden. Das Restaurant mit großzügiger Terrasse und guter Weinkarte ist wirklich etwas Besonderes. Die Manti, wie die türkischen Ravioli eigentlich heißen, werden hier nach Familienrezept noch von Hand zubereitet und schmecken einfach himmlisch!

Restaurant Adressen

Büyük Adana Kebap Göreme
Orta Mahalle, Belediye Cd. No:2, 50180 Göreme Belediyesi/Nevşehir Merkez/Nevşehir, Türkei

Inci Cave Restaurant
Orta Mahalle, Cami Sk. No:22, 50180 Göreme Belediyesi/Nevşehir Merkez/Nevşehir, Türkei

Turkish Ravioli
Aydınlı Sk., 50180 Göreme Belediyesi/Nevşehir Merkez/Nevşehir, Türkei

Das war noch nicht alles

RIESENPENISSE!!!! Habe ich noch deine Aufmerksamkeit 😀 ? Kein Scherz, in meinem nächsten Blogartikel aus der Kappadokien Reihe erwarten dich unter anderem ein Tal voller eindeutig, zweideutiger Gesteinsformationen, eine Liste mit den schönsten Sehenswürdigkeiten, die du dir nicht entgehen lassen solltest und meine persönlichen Kappadokien Highlights.
Um dir die Zeit bis dahin ein bisschen zu versüßen, findest du noch ein paar weitere (völlig jugendfreie) Impressionen von unserer Kappadokien Reise in der Bildergalerie. Viel Spaß damit und bis bald 🙂

Hilfreiche Links und Blogartikel:
https://www.captivatingcappadocia.com/
https://www.travelontoast.de/kappadokien-ballonfahrt/
https://ohtheplaces.de/5-tage-in-goereme-kappadokien/

Wie auf einem anderen Planeten – Landschaft in Kappadokien
Izmir genießt die Sonne im “Sultan Cave Suites Hotel”
Aussicht von unserer Hotel Terrasse
Frühstück im Mithra Cave Suites
Türkischer Chai mit Aussicht
  1. Wow mega ausführlicher und interessanter Blogartikel. Kappadokien steht auch auf meiner Reise Bucket List und dank deinen Tipps und Empfehlungen spart mir das auf jeden Fall einiges an Recherche. ☺️😘

  2. Wow, was für ein ausführlicher, wunderbarer Post! Einerseits habe ich jetzt das Gefühl, dass ich selber schon in Kappadokien war, andererseits ist meine Reiselust geweckt und ich will alles, was du beschreibst, gerne mit eigenen Augen sehen – also, alles, was nicht schon auf den tollen Fotos zu sehen ist 😉 Das klingt wirklich nach einem unheimlich tollen Urlaub!
    Die Sache mit dem Fake-Frühstück hat mich allerdings echt verblüfft. Das ist ja wirklich ein krasser Service des Hotels – bezahlt man denn für die “Requisiten” denn trotzdem was?
    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

    1. Hallo liebe Nessa,

      vielen herzlichen Dank! Normalerweise ist das “Requisiten Frühstück” nur für Hotelgäste vom Sultan Cave Suites Hotel. Als Gast bezahlt man dann aber nichts dafür, das ist dann sozusagen inklusive, um schöne Fotos machen zu können. Da wir im Partnerhotel übernachtet haben, durften wir deswegen die Terrasse auch nutzen 🙂 Das Sultan Caves Suites ist aber wirklich fast immer ausgebucht, da es schon eine Art Berühmtheit in Göreme ist. Falls man solche Bilder machen möchte aber kein Zimmer im Sultan Cave Suites mehr ergattert, kann ich das Kelebek Cave Hotel wärmstens empfehlen, weil es zum einen etwas ruhiger ist und zum anderen man als Hotelgast trotzdem die Möglichkeit hat, auch mal im Sultan Cave auf die Terrasse zu gehen. Die Hotels ähneln sich auch sehr, beide wunderschön und direkt nebeneinander 🙂

      Liebe Grüße,
      Lina

  3. WOW, ich bin wirklich sprachlos, diese Fotos sind ein Traum und am liebsten würde ich sofort eine Reise buchen. Ich freue mich immer so sehr über Reisetipps, die eben noch nicht Mainstream sind, einfach neue Welten entdecken und dank dir hab ich so viel Neues erfahren, vielen vielen Dank für den tollen Beitrag, ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung. Ich bin im übrigen auch eher Fan von Individualreisen, das macht alles nochmal abenteuerlicher. Ich wünsche dir eine ganz fantastische neue Woche, alles alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.com

  4. Wow! Mir hat ehrlich gesagt Kappadokien nicht viel gesagt, aber nach deinem Artikel hat es einen Platz auf meiner Wunschreiseliste gefunden. Die Fotos sind der Wahnsinn – so schön! Danke für die vielen Tipps – wenn es dann so weit ist, erspart das viel Recherche-Arbeit! Viele Grüße, Ricarda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*