Petit Chapeau

Dein Travel Blog für die Seele
travel

Von Lebkuchenherzen und feiner Spitze: 7 Tipps für deinen perfekten Dirndl Auftritt

1. Oktober 2018

*Anzeige: In freundlicher Zusammenarbeit mit Alpenclassics

Jedes Mal wenn ich im Ausland bin wird mir eine Frage immer wieder gestellt: „Wie ist das Oktoberfest in München denn so?“ Mein Antwort macht die Fragenden dann stutzig: „Ich weiß es nicht, ich war da noch nie.“ „Was?! Du wohnst in Deutschland und warst noch nie auf dem Oktoberfest?“  Schuldig und glücklich zugleich. Mein allererstes Oktoberfest habe ich noch nicht einmal in Deutschland gefeiert, sondern in Saigon. So spielt das Leben! Zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch noch kein Dirndl besessen. Erst letztes Jahr habe ich zum ersten Mal ein Dirndl getragen und gleich mal aufgrund von Unwissenheit ein paar Dinge nicht beachtet. Eins steht jedenfalls fest: Ein Dirndl zu tragen ist wieder richtig fesch! Das Trachtenkleid ist in den letzten Jahren so populär geworden, dass es mittlerweile deutschlandweit zur Einstimmung auf den Herbst mit Volksfesten, gebratenen Mandeln, Bierkrügen und bunten Karussellen gehört. Wenn du wissen möchtest, worauf du beim Kauf und beim Tragen eines Dirndls achten solltest, dann kannst du dich jetzt durch meine Liste mit Tipps für deinen perfekten Dirndl Auftritt schmökern:

1.Wo kann ich ein Dirndl kaufen?

Von vielen Discountern über bekannte Ketten oder auch online: Mittlerweile kannst du fast überall ein Dirndl erwerben. Wenn du jedoch großen Wert auf hochwertige Qualität und gute Passform legst, rate ich dir von allzu günstigen Dirndl ab. Häufig haben diese Modelle gar nichts mehr mit einem traditionellen Dirndl zu tun und wirken eher wie ein Faschingskostüm. Also kommt es drauf an ob du dich verkleiden willst oder ob du dich in deinem Dirndl so wohl fühlen magst wie du wirklich bist. Ein empfehlenswertes Dirndl unterstreicht deine natürliche, weibliche Schönheit. Daher gehen qualitativ hochwertige Dirndl ohne Bluse ab mindestens 150 € los und aufwärts gibt es fast keinerlei Grenzen. Da das Dirndl jedoch auch ein Gewand fürs Leben sein kann, das du eventuell irgendwann sogar deinen Kindern oder Enkeln vererben kannst, finde ich persönlich, dass es sich lohnt in sein Traum Dirndl zu investieren. Das passende Dirndl findest du in traditionellen Trachtenläden, auf Dirndl Modenschauen oder auch online. Mein Dirndl von MarJo habe ich auf Alpenclassicse.de entdeckt. Besonders süß an der Marke finde ich das Eichhörnchen Logo.

2. Die ideale Länge und Weite

Ein Dirndl darf nie zu kurz sein. Das heißt: Es soll mindestens knieumspielend sein und beim Bücken darf die Unterwäsche definitiv nicht zu sehen sein. Obwohl ein Dirndl eng anliegt, sollte das Atmen dennoch nicht unterbewertet werden 😉 hier ist also die richtige Balance zwischen idealer Passform und Wohlfühlcharakter gefragt.

3. Welche Schuhe trägt man zum Dirndl?

Auch wenn High Heels zum Dirndl toll aussehen können, sind Ballerinas oder bequeme Trachtenpumps die wesentlich sicherere und bequemere Wahl. Traditionell trägt man rustikalere Schuhe zum Dirndl wie beispielsweise Wanderschuhe, Trachten Stiefeletten oder Haferlschuhe. Und in bequemen Schuhen tanzt es sich auch besser auf der Wiesn.

4. Wie war das nochmal mit der Schleife?

Ja, ja das Dirndl und die hübsche Schleife. Aber wie war das nochmal? Fast hätte ich mich nämlich schon mal zur Witwe gemacht. Damit erst keine Missverständnisse über deinen Beziehungsstatus entstehen, ist es hilfreich zu wissen auf welcher Seite die Dirndl Schleife gebunden wird. Eine Schleife auf der linken Seite bedeutet, dass die Frau Single ist, die Schleife auf der rechten Seite signalisiert, dass sie vergeben, verlobt oder verheiratet ist. Eine hinter dem Rücken gebunden Schleife trugen verwitwete Frauen. Und die Schleife in der Mitte vor dem Bauch gebunden, symbolisiert traditionsgemäß Jungfräulichkeit. Uhlala aber seien wir mal ehrlich, die Schürzenregeln sollte man nicht allzu ernst nehmen.

5. Die passende Dirndl Frisur

Bei der Dirndl Frisur kannst du dich so richtig austoben: ob geflochten, hochgesteckt, offen, süß, frech oder ganz elegant. Da gibt es keinerlei Grenzen. Ob mit oder ohne Accessoires im Haar, eine schöne Dirndl Frisur kann den Volksfest Look ideal ergänzen. Ich bevorzuge einfache Frisuren und hole mir gerne auf Pinterest oder Youtube die nötige Inspiration.

6. Dirndl Schmuck

Mein liebster und schönster Schmuck ist immer noch das Lebkuchenherz. Ansonsten eignen sich romantische Ohrringe, Ringe, Armbänder und Ketten im Vintage Design. Oder wie wäre es mit Omas Erbstück? Beim Schmuck zum Dirndl gilt: weniger ist manchmal mehr! Ein paar sorgfältig ausgewählte Details kommen in der Regel besser zur Geltung als zu viel Schmuck.

7. Welches Dirndl passt zu mir?

Beim Dirndl ist es oft wie mit der Liebe auf den ersten Blick. Die Auswahl an Schnitten, Formen und Materialien von Baumwolle über Seide und Spitze ist immens. Wenn du eins entdeckst, dass dir auf Anhieb gefällt weil jedes Detail harmonisch zueinander passt, dann hast du wahrscheinlich das perfekte Dirndl für dich gefunden. Unterschätze jedoch nicht die Dirndl Bluse. Sie sollte immer zum Kleid Ausschnitt passen und das Dirndl Kleid ideal ergänzen. Außerdem sollte sie vor allem eins: Nicht fehlen! Obwohl ich bereits Frauen gesehen habe, die die Dirndl Bluse einfach weglassen, wird traditionell eine Bluse unter dem Dirndl Kleid vorausgesetzt. Das Wichtigste bei der Entscheidung für ein Dirndl, ist aber immer noch, dass du dich darin wohl fühlst. Aber vielleicht magst du auch mal eine Farbe ausprobieren, die du im Alltag selten trägst oder schon immer mal gerne tragen wolltest? Ein Dirndl darf ruhig festlich sein und deine individuelle feminine Schönheit dementsprechend unterstreichen.

*Anzeige: In freundlicher Zusammenarbeit mit Alpenclassics

  1. Du siehst total gut aus im Dirdl, und hast dir da auf jeden Fall ein tolles Modell ausgesucht 🙂
    Besonders schick finde ich die zarten Ärmelchen der Bluse, das habe ich so bisher noch nicht gesehen. Auch die Schuhe finde ich toll kombiniert… ein rundum gelungener Look!
    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

    1. Oh vielen lieben Dank! Ja eine Spitzenbluse habe ich dieses Jahr zum ersten Mal unter einem Dirndl Kleid getragen. Es macht Spaß mal was Anderes auszuprobieren 🙂

      Sei ganz lieb gegrüßt,
      Lina

  2. Ganz zauberhaft. Du siehst wirklich wundervoll in deinem Dirndl aus. Ich selbst habe noch nie eins getragen. Da wir weit entfernt vom Oktoberfest wohnen und ich sonst auch nicht sehr gerne auf so große Veranstaltungen gehe. Aber zauberhaft sieht es immer wieder aus.

    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Doreen
    http://www.hedmee.de

    1. Liebe Doreen,

      vielen herzlichen Dank! Ja das kann ich verstehen 🙂 ich war auch erst dieses Jahr das erste Mal auf einem Oktoberfest in Deutschland.

      Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag!

      Ganz liebe Grüße,
      Lina

    1. Wie schön! Und auch praktisch, dass du bereits ein Dirndl im Schrank hast.
      Hoffe du hattest viel Spaß auf dem Oktoberfest 🙂

      Liebe Grüße,
      Lina

  3. Ich finde Trachtenkleidung auch unglaublich schön! MarJo-Dirndln sind wirklich toll! Ich hab mir heuer meins von Krüger bestellt und war von der ersten Sekunde verliebt. Ich hab auf dem Oktoberfest bei uns in Österreich jedenfalls Ballerina getragen. Mit Stöckelschuhen würde ich es nicht die ganze Nacht aushalten. Dein Dirndl finde ich unglaublich schön. Du siehst wirklich bezaubernd aus <3

    Lieben Gruß,
    ❤ Alice von alicechristina.com
    Alice Christina  auf Instagram

    1. Liebe Alice,

      vielen, vielen Dank für deine lieben Worte! Krüger
      Dirndl sind auch wundervoll. Bei der großen Auswahl an Dirndl heutzutage würde ich Dirndl am liebsten noch öfter tragen. Auf dem Oktoberfest habe ich mich ebenfalls für bequeme Schuhe entschieden 🙂 macht einfach mehr Spaß, wenn man dann die ganze Nacht ohne Probleme auf den Beinen sein kann.

      Wünsche dir eine wunderschöne Woche!
      Liebe Grüße,
      Lina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*